psyGA - Selbständig gesund - Die eigene Gesundheit im Blick behalten

psyGA - Selbständig gesund - Die eigene Gesundheit im Blick behalten

Warum dieses Projekt?

Statistiken zeigen, dass derzeit ca. 10 % der Erwerbstätigen einer selbstständigen Tätigkeit nachgehen. Als Zielgruppe des Themas Gesundheit spielten diese etwa vier Millionen Selbstständigen bisher kaum eine Rolle. Der Fokus vieler Aktivitäten im Feld der psychischen Gesundheit lag zwar auf KMU, meist jedoch auf deren Mitarbeitern. So gerät die Diversität der Zielgruppe aus dem Blick, die sowohl aus Inhabern kleiner und kleinster Betriebe, als auch aus Solo-Selbstständigen besteht.
Momentan gibt es deshalb wenig konkrete Erkenntnisse zu ihren wichtigsten psychischen Belastungen und entsprechend wenig Präventionsangebote. Die Entwicklung gezielter präventiver Angebote ist dadurch schwer möglich.

Was wollen wir mit psyGA erreichen?

Das Projekt „Selbständig gesund - Die eigene Gesundheit im Blick behalten“ setzt an einer Präventionslücke an. Ziel ist die Erstellung von Unterstützungsangeboten zur Reduzierung psychischer Belastungen bei Selbstständigen. Dazu soll eine valide Datengrundlage über die Bedarfe von Selbstständigen erhoben werden. Auf Grundlage der erhobenen Daten wird ein adaptives Präventionskonzept mit zielgruppenspezifischen Produkten zur Förderung der psychischen Gesundheit Selbstständiger entwickelt. Davon würden nicht allein die Selbstständigen, sondern auch ihre Beschäftigten profitieren, die in der Summe mehr als ein Drittel der Erwerbstätigen in Deutschland ausmachen.